Metropolitankirche der Kunst

„Das Publikum ist schockiert uber das Charmant-Lächerliche der Titel und Bezeichnungen Saties, aber es respektiert das enorm Lächerliche des Parsifal Librettos.“ (Jean Cocteau)
Ausgehend von Motiven aus dem musikalischen & literarischen Werk Erik Saties
wollen wir eine klingende Dampfmaschine bauen. Teile des Bauvorgangs werden
auf der Bühne offengelegt: Drei Metallarbeiter schweißen die letzten Teile fest,
bevor die Maschine in Gang gesetzt wird und die Bühne sich leert. Die Maschine
selbst besteht aus Blechblas- und Schlaginstrumentteilen und wird durch eine
Spielzeugdampfmaschine in Bewegung gesetzt. Das System wird ergänzt durch
eine computergenerierte Stimme, die Litaneien der – von Satie gegrundeten –
Metropolitankirche der Kunst rezitiert. Die Performance wird durch den Komponisten Jens Sagardía begleitet, der Saties Stuck „Vexations“ zum Ausgangspunkt fur die Klangregie nimmt.

Regie: Aron Kitzig & Joshua Wicke

Video: Aron Kitzig

Kamera: Andy Haas

Komponist: Jens Sagradia